Galerie im Körnerpark

Schierker Str. 8, 12051 Berlin
Tel. +49 (0)30 5682 3939

galerien@kultur-neukoelln.de

Öffnungszeiten: Di–So 10–20 Uhr


U-/S-Bahn: Neukölln und Hermannstraße (U7, U8 / Ringbahn)

So finden Sie uns: Link zum Stadtplandienst

 

Kostenfreie Führungen durch die Ausstellung: jeden Sonntag, 15 Uhr.

 

Die Galerie im Körnerpark präsentiert seit 1983 national und international renommierte Künstler*innen der Gegenwart. Der langgestreckte Raum der neobarocken Orangerieanlage bietet mit seiner hohen Fensterfront und dem malerischen Ausblick auf den Park einen ganz besonderen Rahmen für alle Sparten der Kunst.  

 

Mit den kostenlosen Konzertreihen Sommer im Park und Salonmusik im Frühjahr und Herbst wird der Körnerpark ganzjährig musikalisch bespielt.

 

Galerie im Körnerpark, Ausstellung "Art & Anthropology", 2016 (Foto: Mia Kuch)

< Zurück

The Berlin Jazz Company – Jazz & Gospel

Sonntag, 14. Februar 2016, 18 Uhr

“The master of jazz and gospel”, so urteilte einst das legendäre Yorkschlösschen in Berlin über den Sänger und Entertainer Ben Mayson. Das „Ben Mayson Project“ gehört seit 1998 zu den renommiertesten und gefragtesten Jazz- und Gospelformationen der Berliner Musikszene.
Mit ihren ganz eigenen Versionen von Gospels wie „Go down Moses“ oder „Swing Low, Sweet Chariot“ begeistern sie ihr Publikum genauso wie mit Jazz-Standards wie „Softly as in a Morning Sunrise“.
Der in Berlin aufgewachsene Sänger, Posaunist und Entertainer Ben Mayson ist in viele musikalische Projekte involviert, aber vor allem in und mit diesem Trio kommt seine elegante Soul-bluesige Stimme (erinnert ein wenig an Nat King Cole) besonders gut zur Geltung, zumal er sich gekonnt bewegt und präsentiert.
Durch hochkarätige Instrumentalisten wie Matthias Hessel am Klavier, der ein Experte auf dem Gebiet des Ragtime und Boogie Woogie ist und dem Tenorsaxophonisten Helmut Forsthoff, der mit unverkennbarem Sound und Virtuosität als echter Jazzkenner anerkannt ist, wird der charismatisch-soulige Gesang Ben Maysons auf eine persönliche Weise abgerundet, die seinesgleichen sucht.

Ben Mayson – Gesang
Matthias Hessel – Klavier
Helmut Forsthoff - Tenorsaxofon

 

 Foto: BlooMoon-MediaSolution