Galerie im Körnerpark

Schierker Str. 8, 12051 Berlin
Tel. +49 (0)30 5682 3939

galerien@kultur-neukoelln.de

Öffnungszeiten: Mo–So 10–20 Uhr

 

U-/S-Bahn: Neukölln und Hermannstraße (U7, U8 / Ringbahn)

So finden Sie uns: Link zum Stadtplandienst

 
 

Die Galerie im Körnerpark präsentiert seit 1983 national und international renommierte Künstler*innen der Gegenwart. Der langgestreckte Raum der neobarocken Orangerieanlage bietet mit seiner hohen Fensterfront und dem malerischen Ausblick auf den Park einen ganz besonderen Rahmen für alle Sparten der Kunst.  

 

Mit den kostenlosen Konzertreihen Sommer im Park und Salonmusik im Frühjahr und Herbst wird der Körnerpark ganzjährig musikalisch bespielt.

 

   

 _____________________________________________________________

Gut zu wissen: Bis Ende des Jahres erscheint die Galerie im neuen (stromsparenden) Licht

Mit dem Vorhaben "Umstellung der Beleuchtung auf LED - Galerie im Körnerpark" werden alte Leuchten gegen energieeffiziente LEDs ausgetauscht. Durch die stromsparenden Leuchtmittel werden zukünftig Kosten gesenkt und ein Beitrag zur Entlastung der Umwelt geleistet. Gefördert wird die Umstellung:

1) durch das Programm "Nationale Klimaschutzinitiative" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages (Förderkennzeichen 03K02931, Laufzeit: 01.06.2016-31.08.20179). Weitere Informationen siehe Reiter Kontakt.

2) im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (Förderkennzeichen 1175-B2-K, Laufzeit: 20.02.2017-15.11.2017)

"Art & Anthropology", 2016 (Foto: Mia Kuch)

< Zurück

Lustwandeln

Ausstellung vom 28. Januar bis 19. April 2017

Künstlerische Prozesse sind der Entwicklung und Pflege eines Gartens verwandt. Ähnlich den Tätigkeiten des Grabens, Säens, Wässerns, Düngens und Zurückschneidens werden die Werke erarbeitet und ihre eigenwillige Dynamik aufmerksam beobachtet. Manches entfaltet sich erst in geeigneter Umgebung und Nachbarschaft. Die Künstlerinnen Angelika Frommherz und Juliane Laitzsch inszenieren die Ausstellung als Raum, in dem die Besuchenden wie in einem Garten lustwandeln können. Während der Körnerpark im Winter ruht und sich die Planzen zu verstecken scheinen, entsteht in der Galerie eine lebendige Landschaft mit Ornamentik, Verweilorten, Blickachsen und farbigen Objekten.

Eröffnung
Freitag, 27. Januar 2017, 18 Uhr
Einführung: Dorothee Bienert, Kuratorin der Ausstellung

 

Begleitprogramm zur Ausstellung "Lustwandeln"

Gartensalon 1
Die Freiheit der Bäume

Mittwoch, 15. Februar 2017, 19 Uhr
Ein Filmabend mit Bernhard Sallmann, der seine Filme über den Muskauer Pücklerpark und über die landschaftlichen Veränderungen durch den Bergbau in der Lausitz präsentiert.

Programm:
- Die Freiheit der Bäume (2003, 35 mm, 24 Min)
- Die Lausitz 20x90 (2004, 16 mm, 34 Min)
Anschließend: Gespräch mit dem Filmemacher

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Gartensalon 2
Wachsen lassen

Mittwoch, 15. März 2017, 19 Uhr
Ein Gespräch zum Thema Obstbau, Wachstum und das Lustwandeln im Gewachsenen mit Judith Schalansky, Autorin und Herausgeberin des Buches „Korbinian Aigner – Äpfel und Birnen“; Hilmar Schwärzel, Leiter der Obstbauversuchsanstalt in Müncheberg.
Moderation: Marion Thielebein, Kunstwissenschaftlerin

Gartensalon 3
Gemeinsam Gärtnern

Mittwoch, 12. April 2017, 18 Uhr
Ein Gespräch mit den Künstlerinnen Birgit Cauer und Sabine Berr, die beide selber gärtnern und diese Erfahrung auf sehr unterschiedliche Weise in ihre künstlerische Tätigkeit integrieren. Moderation: Juliane Laitzsch

Führungen jeden Sonntag, 15 Uhr
 

Angelika Frommherz: Gelb, Floral 5, 2016
Acryl und Garn auf Papier, 40 x 30 cm