Galerie im Saalbau

Karl-Marx-Str. 141, 12043 Berlin
Tel. +49 (0)30 90239 3772

galerien@kultur-neukoelln.de

Öffnungszeiten: Di – So 10 – 20 Uhr

 

U-Bahn: Karl-Marx-Straße (U7)

So finden Sie uns: Link zum Stadtplandienst

 

Die Galerie im Saalbau versteht sich als „Galerie vor Ort“. Jedes Jahr werden durch eine unabhängige Fachjury drei von sechs Ausstellungen explizit an Neuköllner Künstlerinnen und Künstler vergeben. Mit diesem Auswahlverfahren will der Fachbereich Kultur Kunstschaffende des eigenen Bezirks fördern und der Öffentlichkeit die Vielfalt an künstlerischen Ansätzen in Neukölln präsentieren.
Als weiteren Schwerpunkt werden Ausstellungen gezeigt, die gesellschaftspolitisch bedeutende Themen – meist mit Bezug zum Leben und zur Gesellschaftsstruktur Neuköllns – aufgreifen und mit künstlerischen Ausdrucksformen neu beleuchten.

Galerie im Saalbau, "Barbara Caveng - heimisch"

< Zurück

Neuköllner Produktion - Neuköllner Kunstpreis 2017

Mit Arbeiten von Diana Artus, Anne Brannys, Janine Eggert/Philipp Ricklefs, Carsten Kaufhold, Katharina Moessinger, Pierre-Etienne Morelle, ON/OFF, Katrin Wegemann, Karen Winzer, Franca Wohlt


Führung durch die Ausstellung am Sonntag, 19. März 2017, 15 Uhr

Laufzeit der Ausstellung: 14. Januar bis 26. März 2017

Die Qualität und Quantität der künstlerischen Produktion in Neukölln ist im internationalen Vergleich sehr hoch. Diesem Reichtum und der künstlerischen Professionalität trägt der vom Fachbereich Kultur neu etablierte Neuköllner Kunstpreis Rechnung. Auf die erstmalige Ausschreibung bewarben sich bereits 180 Menschen mit einem Atelierstandort in Neukölln. Zehn Bewerber*innen wurden von einer siebenköpfigen Fachjury für den mit 5.000 Euro dotierten Kunstpreis nominiert. Ihre Arbeiten werden in der von Cathérine Kuebel kuratierten Gruppenausstellung präsentiert, und verdeutlichen stellvertretend die Qualität der Neuköllner Kunstproduktion.

Der Fachbereich Kultur hat in Zusammenarbeit mit dem Kulturnetzwerk Neukölln und der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH drei Neuköllner Künstler*innen mit dem „Neuköllner Kunstpreis“ ausgezeichnet:

1. Preis (3.500 Euro): Diana Artus

2. Preis (1.000 Euro): Katharina Moessinger

3. Preis (500 Euro): Franca Wohlt

Sonderpreis STADT UND LAND (Ankauf): Carsten Kaufhold

Der Neuköllner Kunstpreis wurde am Freitag, den 13. Januar 2017 von Dr. Katharina Bieler, Leiterin des Fachbereichs Kultur des Bezirksamtes Neukölln und Anne Keilholz, Geschäftsführerin von STADT UND LAND im Beisein der Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und des Kultur- und Bildungsstadtrates Jan-Christopher Rämer in der Galerie im Saalbau verliehen.

Ideell und finanziell wird dieses Veranstaltungsformat unterstützt durch die Wohnungsbaugesellschaft STADT UND LAND und das BIWAQ-Projekt Unternehmen Neukölln.